Webdesign now? Bücher, Links, Tipps

Als „Selfmade-Webdesigner mit Wurzeln in JPR“ wurde ich einst im Newsletter der FH Gelsenkirchen, der „Wilden 13“ portraitiert. Das ist die gleiche Hochschule, an der ich meinen Bachelor in „Journalismus / Technik-Kommunikation“ gemacht habe. Mit einer Arbeit über Popmusik im Hörfunk.

Ich kenne übrigens keinen Webdesigner, der nicht in irgendeiner Form „selfmade“ ist. Und auch ihm werden neben einigen Büchern zahlreiche Adressen im Netz weitergeholfen haben, sein Tun zu professionalisieren. Da für die Empfehlungs-Spalte im Newsletter nicht genügend Platz war, darf man hier meine Empfehlungen für alle, die in die Materie einsteigen wollen, in voller Länge nachlesen.

Bücher

Websites zum kennen/abonnieren

Podcasts

Magazine (Print & Web)

Webucation

Das beste zum Schluss: seit den Anfangszeiten des Internets hat sich einiges getan. Zahlreiche (hauptsächlich englischsprachige) Angebote haben sich ganz der Bildung und Fortbildung von Webworkern verschrieben. Beeindruckende Projekte, die das Lernen sowohl vereinfachen als auch Inhaltlich stets am Puls der Zeit bleiben. In einem Medium, in dem jede Woche eine neu Sau durchs Dorf getrieben wird, ist das mehr als notwendig.

Eine kleine Auswahl: